EDV-Solution Wien - G. Fucik

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size



topWWS ist eine Warenwirtschaft, welche einen sehr großen Funktionsumfang bietet und anderen kommerziellen Warenwirtschaftsprogrammen ebenbürtig ist.

An technische Voraussetzung für topWWS ist ein PC mit Microsoft Windows NT, Windows 2000 oder Windows XP notwendig. Windows 95 und 98 oder noch frühere Versionen werden von topWWS nicht mehr unterstützt. Sollten Sie topWWS auf einem dieser nicht unterstützten Systeme starten, werden Sie nochmals explizit in einer Meldung beim Start des Programms darauf hingewiesen, dass es zu Komplikationen kommen kann.

Bei topWWS handelt es sich in einem gewissen Maß um eine Client/Server-Anwendung. Das bedeutet, dass soviel Funktionen wie möglich an den Datenbankserver übergeben werden. Das hat den Vorteil, dass die Arbeitsstation, auf der topWWS ausgeführt wird, nicht unbedingt den schnellsten Prozessor besitzen muss. Ist es prinzipiell nicht ganz einfach, eine wirklich sinnvolle Mindestkonfiguration anzugeben, so ist ein 1GHz Prozessor mit 265MB Speicher sicherlich eine gute Ausgangsposition.

Zusätzlich zu dem PC auf dem das Warenwirtschaftsprogramm topWWS installiert und ausgeführt wird, ist ein Datenbankserver mit MySQL® zur Speicherung der Daten notwendig. Für Testinstallationen oder Umgebungen, in denen nur ein einzelner Benutzer auf einem PC die topWWS benutzt, kann der MySQL® -Datenbankserver auf dem selben PC installiert und betrieben werden, wie topWWS selbst.

Spätestens wenn Sie topWWS in einer produktiven Umgebung einsetzen, sollten Sie den Datenbankserver auf einem selbständigen Server betreiben, da sich dadurch erhebliche Vorteile in Hinsicht Stabilität, Schnelligkeit und Backup bieten.
 






Warenwirtschaft wozu??

Jedes Unternehmen, das Waren vertreibt, hat verschiedene Funktionen, die für einen reibungslosen und effizienten Geschäftsablauf unabdingbar sind.

Wichtige Funktionen sind z.B. der Verkauf der Waren inklusive Rechnungsstellung und Kontrolle des Zahlungseingangs, Verwaltung des Lagerbestandes und Einkauf der zur Neige gehenden Artikel, Mahnwesen, Inventur und einiges mehr.

Sicherlich lassen sich all diese Dinge auch mit einem Schreibblock und Bleistift organisieren, aber es steht zu befürchten, dass Sie sich damit doch einige unnötige Arbeit machen würden.

Ein Warenwirtschaftssystem hingegen vereinfacht obige Prozesse nicht nur, sondern kann einige hiervon völlig übernehmen, Fehler in Vorgängen selbständig fest stellen und diverse Berechnungen und Statistiken automatisch ausführen.
Stellen Sie sich allein die Zeiteinsparung vor, wenn Sie aus einem Angebot mit zwei einfachen Mausklicks sowohl eine Rechnung, als auch einen Lieferschein erzeugen und drucken.

Sicher vorherzusagen ist, dass Sie durch den Einsatz eines Warenwirtschaftsprogramms wie zum Beispiel der Warenwirtschaft
der Firma
„EDV Solutions G.Fucik Dienstleistungs GmbH“ viel Zeit sparen, Fehler vermeiden und die Effizienz Ihres Geschäftslebens wesentlich steigern werden.



Kurzdefinition und Kurzbeschreibung des Warenwirtschaftssystemes

Das Warenwirtschaftsprogramm ist ein Windowsprogramm, welche die gewohnten Bedienelemente bietet. Daher ist es nicht zu erwarten, dass beim Arbeiten mit diesem Programm Schwierigkeiten mit der Bedienung auftreten werden. Im Wesentlichen gibt es folgende grundlegenden Funktionen:


Stammdatenverwaltung:

Kundenverwaltung

Lieferantenverwaltung

Artikelverwaltung

Artikelpreisgestaltung und deren Verwaltung

Mitarbeiterverwaltung (Zugriffrechte)


Einstellung und Konfigurationen:

Allgemeine Firmendaten

Nummernkreise

Zahlungsarten

Lieferarten

Adressgruppen

Warengruppen und deren Kalkulation

Artikeldefinitionen

Firmenkontenverwaltung

Belegverwaltung



Arbeitsbereiche der Warenwirtschaft

Einkauf von Waren

Bestellungen für den Einkauf

Umwandlung vom Einkauf in Wareneingang

Wareneingang

Verkauf (sowohl Kassa- als auch Büroverkauf)

Erstellen von Rechnungen

( Kassa und Bürorechnungen)

Lieferscheinerstellung

Rechnungserstellung

Zahlungskontrolle

Kassa - Verkaufsstellen
Journale und Reporte


Lieferscheinjournal
Kassa - Journal
Kassa - Tagesabschluss
Rechnungsjournal
Einkaufsjournal
Bestelljournal
Kassabuchführung (Tages-, Monats- und Zeitraumjournale)
Zahlungseingangsjournal
Zahlungsausgangjournal
Sammeljournale für : Umsätze nach Gruppen und Mwst

Umsätze nach Gruppen ohne Mwst

Umsätze nach Stückzahlen

Einkauf- Verkauf, Monatsübersicht,

Kundenstatistik,

Umsätze nach Verwendungsgruppen und Tischen,

Umsätze nach Mitarbeiter,

Umsätze nach Kassen,

jeweils mit Zeitraumauswahl für Tag,
Stunden und Minuten


Sondermodule:

Postleitzahlverwaltung

Bankleitzahlverwaltung

Artikelausdruck mit autom. Nummerierung

Etc …


Export von relevanten Daten aus der Warenwirtschaft (Fibu) …